Schüler der 3. Klasse gestalten Volkstrauertag mit

 


Die Schülerinnen
Julia Stauter, Marie-Luise Schmid und Merlene Schlicht
aus der 3. Klasse beteiligten sich mit zwei Gedichten zum Thema Frieden an den Gedenkfeiern zum Volkstrauertag in Immenreuth und Ahornberg.

Friede


„Bloß keinen Zank

Und keinen Streit!“

Das heißt auf englisch

               ganz einfach  PEACE

und auf französich PAIX

und auf russisch  MIR

und auf hebräisch SHALOM

und auf deutsch  FRIEDE

oder: „Du, komm

lass uns zusammen spielen,                                      

zusammen sprechen,

zusammen singen,

                                      zusammen essen,

zusammen trinken

                                      und zusammen leben,

 damit wir leben

(Josef Reding)

Gedanken eines Kriegswaisenkindes


Vater, du verließest mich,

ich konnt gerad´erst steh`n.

Das Vaterland, es brauchte dich,

es gab kein Wiederseh`n.

Wie gerne hätte ich mit dir

einmal geweint, gelacht,

hätt`froh erlebt, wenn du mit mir

den ersten Schritt gemacht.

Ich kenne deine Stimme nicht

Und sehn` mich so nach ihr.

Die unerfüllte Sehnsucht

verklingt wohl nie in mir.

Nie durfte ich erfahren

Das Streicheln deiner Hand.

Du opfertest dein Leben

und starbst im fremden Land.

Warum begreift die Menschheit nicht,

dass Krieg nur Wahnsinn ist?

Zurück bleiben Not und Traurigkeit,

für mich gerät nichts in Vergessenheit.

( Annegret Kronenberg)