Cajon - Unterricht mit Herrn Hirmke



Eine tolle Musikstunde erlebte die 4. Klasse mit dem Sozialpädagogen Herrn Hirmke. Er hat sich das Spielen auf der Cajon selbst angeeignet und ist nun ein echter Experte darin. Begeistert lernten die Schüler mit ihm den Umgang des Instruments. Baß- und Snaretöne spielten sie bald geschickt mit zwei Händen und hielten den Rhythmus sicher ein.
Als Krönung begleiteten zum Schluss alle das bekannte Fliegerlied mit dem Percussioninstrument.
 

Was ist eigentlich eine Cajon?

Cajón
  (spanisch für ‚Schublade‘ oder ‚(Holz-)Kiste‘, Plural cajones), auf Deutsch auch Kistentrommel genannt, ist ein aus Peru stammendes perkussives Musikinstrument Es hat einen trommelähnlichen Klang und wird mit den Händen gespielt, Bass-Cajones als Bestandteil eines größeren Schlagzeugs auch mit der Fußmaschine. Spezifisches Kennzeichen von Cajones ist, dass ihre Schlagflächen – statt einer Fell- oder Folienbespannung – aus Holzplatten bestehen. Ihr Korpus besteht meistens ebenfalls aus Holz, wobei inzwischen auch andere Materialien Verwendung finden.